.follow your heart.
 
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
WIR SUCHEN NOCH:

Bonnie Bennett | Caroline Forbes | Tyler Lockwood | Matt Donovan | Klaus | Elijah
___________________________


Außerdem sind erfundene Charaktere sehr gerne gesehen!

Teilen | 
 

 Two beautiful rivals

Nach unten 
AutorNachricht
Elena Gilbert
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 07.09.11
Ort : Mystic Falls
Wesen : Mensch
Laune : traurig :'(
L o v e l y . m o m e n t :

BeitragThema: Two beautiful rivals   Mo Sep 12, 2011 10:22 am


WER spielt ?:
Katherine Pierce & Elena Gilbert
WO wird gespielt ?:
In Mystic Falls / Friedhof und andere Orte
WORUM geht es ?:
Hauptsächlich um Damon und Stefan
Offen oder geschlossen ?:
Geschlossen, aber wenn einer der beiden Jungs dazu kommen will geht das sicher klar Wink





____________________________




Endlich war die Schule aus. Alle Schüler stürmten aus den Klassen, raus auf den Parkplatz. Elena hingegen schlenderte langsam aus dem Schulgebäude , Richtung Friedhof, der nicht weit entfernt war von der Schule. Sie sah ein paar bekannte Gesichter, grüßte sie flüchtig. Nach wenigen Minuten kam sie auch schon an. Zielstrebig steuerte sie auf den Grabstein ihrer Adoptiveltern zu. Natürlich liebte sie sie immer noch. Egal .. was sie ihr verheimlicht hatten. Elena wusste, dass sie sie nur schützen wollten. Elena liebte sie als wären sie ihre richtige Eltern, genauso das Gleiche mit Jeremy, der einfach immer ihr Bruder war. Sie durch standen Höhen und Tiefen, waren füreinander da, so wie es sich eben gehörte für Geschwister.
Elena setzte sich auf das Gras und lehnte sich an den Grabstein. Sie kramte in ihrer Tasche und zog ihr Tagebuch heraus. Gleich fing sie an alles wichtige, was ihr heute schon passiert war aufzuschreiben. Auch über die vergangen Tage dokumentierte sie etwas. Oh .. der Name Damon fiel öfters als erwartet, öfters als Elena es zu geben würde. Aber ihr Tagebuch blieb geheim, daher war es halb so schlimm. Stef würde es niemals unaufgefordert lesen. Keiner würde das tun, naja außer Jeremy, der aber damals nur neugierig gewesen war.
Elena schaltete ganz an und konzentrierte sich auf das Schreiben. Sie gab sich wie immer viel Mühe und genoss die Ruhe um sich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://loveneverends.forumieren.com
Katherine Pierce

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 10.09.11
Ort : Mystic Falls
Wesen : Vampir
Laune : gereizt
L o v e l y . m o m e n t :


BeitragThema: Re: Two beautiful rivals   Mi Sep 14, 2011 4:53 am

Die braunhaarige Vampirin ging den Wadweg entlang und spürte den leichten Sommerwind in ihren Locken. Der Sand knirschte unter ihren anmutigen Schritten leise. Es tat gut in Mystic Falls zu sein, sich seit einiger Zeit hier aufzuhalten und immer wieder an Orte zu kommen, die sie an die schönen Tage der Vergangenheit erinnerten. Es tat gut, und ja, es schmerzte auch. Sie hatte so viel verlieren müssen in ihrem Leben. Zuerst ihre Familie, dann ihre Geliebten, Freunde und trotzdem blieb die Angst er würde sie finden. Klaus. Der Name ließ Katherine schaudern, er war für sie mit Gräuel und Schrecken verbunden. Kopfschüttelnd ging sie weiter und sog die Luft durch beide Nasenlöcher. Sie wollte nicht daran denken, sich lieber auf ihren Plan konzentrieren. Schließlich war sie nicht zurück nach Mystic Falls gekommen, weil sie in Angst leben wollte, enin, sie war hier, weil sie es versprochen hatte und weil Stefan und Damon einst das wichtigste in ihrem Leben gewesen war, auch wenn sie es kaum gezeigt hatte, gespielt hatte, die Brüder hatten die Löcher in dem gebrochenen Herzen der jungen Frau gefüllt und sie ein Jahr glücklich sein lassen. Dann hatte sie wieder verschwinden müssen, andauernd auf der Flucht vor irgendeinem Übel. Es hatte etwas aus ihrem Herzen gerissen, bis heute fühlte sie sich nicht komplett, doch sie verdrängte das gekonnt, gab sich der Melancholie nicht hin, gab vor stark zu sein, spielte das unnahbare Biest und wollte doch nur das eine: Ihre Liebe erwidert sehen. Mittlerweile hatte der Weg die Vampirin zum Friedhof der Stadt geführt, sie sah sich um und erblickte Elena. Ein böses Lächeln huchte der Braunhaarigen über die Lippen, als sie in Richtung der Schülerin ging. Wieder eine Gelegenheit Elena zu verstehen zu geben, dass sie nur ein Ersatz für Stefan war. Schließlich fiel der Schatten der Vampir auf das Mädchen. Augenscheinlich war die Schülerin in ihr Tagebuch vertieft. "Hallo... Elena.." sagte Katherine. Es war kein Gruß, dafür war es zu kühl. Die Vampirin legte den Kopf schief und sah auf ihre Doppelgängerin herab. "Ganz allein?" wollte sie mit herabwürdigendem Unterton wissen und musterte die Schülerin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elena Gilbert
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 07.09.11
Ort : Mystic Falls
Wesen : Mensch
Laune : traurig :'(
L o v e l y . m o m e n t :

BeitragThema: Re: Two beautiful rivals   Fr Sep 16, 2011 5:57 am

Elena schreckte auf und sah Katherine entgeistert an.
Was zum Teufel suchte sie hier ?
Sofort packte sie ihr Tagebuch in ihre Tasche und stand auf.
"Was willst du denn ?", fragte sie," ja alleine. Warum denn auch nicht ? Ist es verboten alleine zu sein ?"
Sie wusste, dass Katherine unberechenbar war. Man konnte nie wissen, was sie nun wollte, ob sie es gut meinte, was sowieso selten war. Also ging Elena nur vom Schlimmsten aus. Elena musterte Katherine. Sie war immer noch erstaunt wie ähnlich sie doch aussahen. Ein Glück war ihr Charakter mehr als nur verschieden. Und mittlerweile konnten Stef , sowie auch Damon beide sehr gut auseinander halten.
"Was führt dich hier her Katherine ?", fragte Elena.
Natürlich wollte Elena Katherine eigentlich nie was Böses.
Warum denn auch ?
Aber Katherine trieb Elena immer wieder dazu sie nicht leiden zu können. Sie versuchte schließlich einen Keil zwischen Elena und Stef zu treiben, was so oder so nicht klappte. Zu sehr waren Stef und Elena verbunden, sie hatten zu viel schon zusammen erlebt und das alles in einer so kurzen Zeit. Nur verstand Katherine das nicht. Sie schien mehr als nur verzweifelt zu sein.
Aber was kümmerte das Elena ?
Elena war für Katherine doch nur ein dummes Spielzeug. Eigentlich sollten sie doch zusammen halten. Sie waren doch mehr oder weniger verwandt , eine Familie. Wenn auch nur weit entfernt.
Elena behielt Katherine gut im Augen und ließ sich von nichts ablenken.
Wer wusste schon, was ihre nächste Intrige war ?

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://loveneverends.forumieren.com
Katherine Pierce

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 10.09.11
Ort : Mystic Falls
Wesen : Vampir
Laune : gereizt
L o v e l y . m o m e n t :


BeitragThema: Re: Two beautiful rivals   Mo Sep 19, 2011 4:13 am

Ein amüsiertes Lächeln huschte über die Lippen der braunhaarigen Vampirin, als Elena aufschreckte und ihre Gegenüber entgeister anstarrte. Es belustigte die Vampirin, wie sie ihre Doppelgängerin mit ihrem bloßen Erscheinen so in Angst und Schrecken versetzte. "Glaubst du wirklich, dass ich dir diese Frage beantworte?" woltle die Braunhaarige wissen und zog eine Augenbraue hoch. Da Elena aufgestanden war, befand sie sich nun mit Katherine auf einer Augenhöhe,, was der Vampirin nicht im Geringsten imponierte. Sie wusste, dass sie von der menschlichen Schülerin nichts zu fürchten hatte. "Verboten nicht, aber gefährlich. Du solltest besser auf dich aufpassen, Elena." erwiderte Katherine und fuhr sich durch die Locken, die sie von Elena optisch unterschieden. "Du weißt genau, warum ich wieder in der Stadt bin, die Frage kannst du dir selbst beantworten." stellte sie fest und sah betont gelangweilt auf ihre Fingernägel. Katherines Blick blieb an Elena hängen, sie musterte sie einmal von oben bis unten und lächelte dann. "Diese Ähnlichkeit ist faszinierend, du musst ein willkommener Ersatz für mich gewesen sein, als die Salvatores dich entdeckten." meinte die Vampirin. "Aber das wird bald vorbei sein, Elena." Jedesmal, wenn Katherine den Namen ihrer Rivalin aussprach schwang ein abwertender Unterton in ihrer Stimme mit. "Weißt du, ich würde dir raten dich von Stefan fernzuhalten. Das wäre so einfach, du müsstest mich nicht zur Feindin haben...." Ihre Aussagen klangen, als sprache sie über gute alte Zeite, nicht wie eine Drohung und doch war es verdammt ernst gemeint. "Wie geht es deiner Familie, Elena? Isobel, John?" die Frage war beiläufig, die Antwort nicht Zentrum der Interesse von Katherin und doch stellte sie sie, wissend das gerade ihre wahren Eltern einer der Schwachpunkte des Mädchens waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elena Gilbert
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 07.09.11
Ort : Mystic Falls
Wesen : Mensch
Laune : traurig :'(
L o v e l y . m o m e n t :

BeitragThema: Re: Two beautiful rivals   Mo Sep 19, 2011 7:57 am

Elena hing sich ihre Tasche schwungvoll um. Sicher lächelte belustigend.
"Vergiss es Katherine. Niemals wird dir Stef wieder gehören. Das verspreche ich dir .. Weißt du er hasst dich mittlerweile .. und Damon versteht es langsam aber sicher auch, dass du ein intrigantes Luder bist ..", meinte sie und grinste frech.
Ja es freute Elena, dass auch endlich Damon von Katherine, zwar nur langsam aber immerhin, los kam. Schließlich war sie einfach für beide der Brüder schlecht. Sie gönnte Katherine keinen von beiden und schon gar nicht ihren Stefan. Elena war sich im Klaren, dass Stefan sie nicht nur benutzte, weil sie Katherine so ähnlich war. Denn vom Charakter her waren sie das komplette Gegenteil gewesen. Elena schmunzelte und dachte sich ihren Teil dazu.
"Ich denke ich hab dich längst schon als Feindin Katherine. Aber nun gut. Ich hatte nie vor mich mit dir anzulegen .. Du wirst dich wohl nie ändern. Nur .. wenn du so weiter machst entfernst du Stefan und Damon nur immer mehr von dir. Sie werden dich immer mehr meiden, immer mehr hassen . . Aber das ist deine Sache.. "
Elena mochte es nicht, wenn sie auf gerade die beiden angesprochen wurde, denn sie wusste doch so wenig von ihren Eltern, die so oder so niemals wirklich ihre Eltern waren.
"Das interessiert mich nicht im geringsten ..", murmelte sie nur und zuckte mit ihren Schulern," du müsstest es doch am besten wissen oder ? Ich dachte du stalkst mich immer .. oder liege ich da falsch ? Oder zumindest Stef und Damon ? Mit Isobel bist du doch auch vertraut .. oder hat sie sich mittlerweile auch schon von dir abgewendet .. ?" , fragte Elena und konnte sich ein Grinsen nicht verkneifen.
Sie hatte keine Angst vor Katherine. Nein, warum denn auch ? Sie hatte einen festen Vertrag mit Elijah und er würde sie retten. Außerdem hatte sie genug Eisenkraut in ihrem Körper..
"Meine Frage bezog sich auf das Hier und Jetzt. Warum du hier auf dem Friedhof bist ?", fragte Elena," willst du mir wieder weiß machen, dass Stef mich nur als Ersatz missbraucht ? Mh .. ? Na dann mach nur .. los .. sag mir was dir im Kopf rumschwirrt .. lass alles an mir raus .."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://loveneverends.forumieren.com
Katherine Pierce

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 10.09.11
Ort : Mystic Falls
Wesen : Vampir
Laune : gereizt
L o v e l y . m o m e n t :


BeitragThema: Re: Two beautiful rivals   Do Sep 22, 2011 2:13 am

Katherine zog eine Augenbraue hoch, da ihre Gegenüber wirkte, als wolle sie die Flucht ergreifen. Die Vampirin rollte mit den Augen und zuckte mit den Schultern als wäre sie gelangweilt. "Ach Elena, wenn du wüsstest. Aber du weißt gar nichts. Du kennst mich nicht, du siehst nur das, was alle in mir sehen. Nenn mich ein intrigantes Luder, so oft du willst. Du weißt es halt nicht besser, denkst meine Ziele seien zu hoch gesetzt, ich für immer erfolglos... wir werden sehen." stellte die Braunhaarige fest, ein säuerlicher Unterton lag in ihrer Stimme. Was wusste die Schülerin schon? Wissen über Katherine war nicht vorhanden. aber wer in dieser armseeligen Kleinstadt besaß dieses Wissen schon? Keiner wusste, was sie zu dem gemacht hatte, was sie zu sein schien, ein unnahrbares Biest, gefühlslos, kalt, gewissenlos und egozentrisch. Man konnte nicht sagen, dass dies das Wesen der Braunhaarigen war. Nein, es war das was übrig blieb nach all den Enttäuschungen, die ihr das Herz brachen. Katherines Charakter war so gespalten, wie ihr gebrochenes Herz. Sie gab vor das alles ließe sie kalt, erhielt die kühle fassade um nicht enreut enttäuscht zu werrden, nicht noch ein Stück ihrer Seele an Jemanden zu verlieren, der aus ihrem Leben ging, egal ob durch Tod oder anderes Übel und doch wollte sie nur eins: Geliebt werden mit ihren Schwächen und Stärken, so wie sie war. "Du wirst nie wissen, was es heißt ein Leben zu führen, wie ich es habe. 535 Winter, Elena. 535 Lügen, Enttäuschungen,.weißt du, was das heißt?" gab sie zurück. "Weißt du was es bedeutet, Menschen zu verlieren, die man liebt? Nein? Dann rate ich dir eins: Tu, worum ich dich bitte und du wirst es nie erfahren." sagte die Vampirin. Als sie die versteckte Drohung aussprach, unbewusst über ihre Verluste sprechend, lag ein böses Funkeln in ihren Augen. Katherine schüttelte den kopf. "Natürlich verstehe ich mich mit Isobel. Sollte man nicht ein gutes Verhältnis zu seinen Nachfahren haben?" stellte sie ironisch fest. Wichtig war ihr die leibliche Mutter der Schülerin nicht, aber eine gute Gesellschaft stellte sie da und ein Mittel zum Zweck war sie gewesen, hatte Informationen beschafft. "Warum ich hier bin? Darf man denn nicht allein sein?" zitierte Katherine Elenas Worte. "Allein sein, spazieren gehen, sich Dinge durch den Kopf gehen lassen?" Wahrscheinlich fiel es der Schülerin schwer sich vorzustellen, dass Katherine Dinge bereute, Dinge hatte, die sie beschäftigten, und sie würde es nicht erfahren, es ging sie nichts an...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elena Gilbert
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 07.09.11
Ort : Mystic Falls
Wesen : Mensch
Laune : traurig :'(
L o v e l y . m o m e n t :

BeitragThema: Re: Two beautiful rivals   Do Sep 22, 2011 4:58 am

"Ich will dich auch gar nicht anderes kennen lernen Katherine. Du bist doch selbst schuld, wenn du dir so ein Image machst .. Mir reicht das, was ich erzählt bekommen habe und bisher selbst miterleben durfte..", meinte Elena und sah Katherine angewidert an, da ihre Art wirklich zum Kotzen war.
Wie konnten Damon und Stefan damals nur so naiv gewesen sein ?
Zum Glück war Stefan einsichtiger als Damon und hatte es daher schon früher bemerkt, wie intrigant Katherine doch war. Elena sah Katherine entsetz an. Sie dachte, dass Katherine doch alles über sie wüsste. Sie runzelte ihre Stirn. Die Erinnerungen kamen automatisch wieder hoch. Genau die Erinnerungen, die Elena die letzten Monate verdrängt hatte. "Du weißt ganz genau, dass ich schon genug Menschen in meinem Leben verloren hab !", meinte sie sofort.
Elena brannte innerlich vor Wut.
Warum muss Katherine auch genau das Thema ansprechen ?
"Meine Eltern .. ", sagte sie nur leise," sie waren alles für mich. Ich wurde geliebt von ihnen, akzeptiert .. Also du liegst falsch meine Liebe. Ich hab schon sehr wichtige Personen in meinem Leben verloren.. Aber was weißt du schon .. sowas wie du kann doch nicht mal lieben.. weißt du überhaupt was das ist ? Immerhin siehst du in allem nur das Nützliche .. wie du es benutzen kannst .. egal wen oder was .. du ziehst deine Vorteile raus . !"
Am liebsten würde sie Katherine eine kleben. Zum Glück war Elena nicht so. Nein .. sie atmete tief ein und wieder aus. Ihr Hass stieg nur mehr. "Durch deine Worte machst du nichts besser Katherine. Du willst es doch, dass man dich hasst.. !", meinte sie," also hängt alles von dir selbst ab. Meinst du etwa, dass du mir drohen kannst ? Es ist mein Leben und du bestimmst nichts davon ! Ich entscheide selbst für mich .. Zudem würde ich niemals mit dir zusammen arbeiten .. das wäre mein sicherer Tod ! Schließlich sind wir doch alle nur Mittel zum Zweck nicht wahr ? Nur naive dumme Leute fallen auf dich rein Katherine .. einige erkennen es leider zu spät .. " Elena holte tief Luft. "Leben führen ? Ich bin 18 und nicht 80 ! Und das ist mir auch bewusst. Dennoch hab ich bislang mehr mitgemacht als andere in ihren 18 Jahren ! Ich will auch keine 500 werden ! Also nein danke .. ist doch langweilig ..immer das Gleiche .. oder nicht ? Sieh doch nur was aus dir geworden ist !"
Sie musterte Katherine. Elena selbst wäre in Katherines Haut alles andere als stolz auf sich. Dann fiel Elena was ein. "Wenigstens muss ich nicht über 500 Jahre lang von einem Mann wegrennen, der mich auf dem Gewissen hat ..", sagte sie und schaute sie überlegen an," was ist das schon für ein Leben ? Dazu kommt noch, dass du deine große Liebe verloren hast für immer und das gleich zwei Mal !.. Pah ! Also Katherine das ist mehr als lächerlich .. und erniedrigend .. was für ein enttäuschendes Leben .."
Ja Elena konnte auch ihre Meinung sagen und 'böse' sein. Sie ließ es sicher nicht auf sich sitzen, dass sie so behandelt wurde. "Hm du bist nicht alleine .. nur mal so. Du bist auf mich zugekommen ..", erinnerte Elena sie," aber was solls.. ist dein Ding .. Ja ich schenk sie dir .. mach was du willst mir Isobel .. Hm .. eher nicht ! Manche Vorfahren sind einfach zu niveaulos um sich mit ihnen auseinander setzen zu wollen .. ", sagte Elena. Natürlich waren damit mehrere gemeint.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://loveneverends.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Two beautiful rivals   

Nach oben Nach unten
 
Two beautiful rivals
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Beautiful Creatures

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire diaries - Love never ends :: Creative Area :: Nebenplay :: Nebenplay-
Gehe zu: