.follow your heart.
 
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
WIR SUCHEN NOCH:

Bonnie Bennett | Caroline Forbes | Tyler Lockwood | Matt Donovan | Klaus | Elijah
___________________________


Außerdem sind erfundene Charaktere sehr gerne gesehen!

Teilen | 
 

 Anna

Nach unten 
AutorNachricht
Anna

avatar

Anzahl der Beiträge : 81
Anmeldedatum : 13.10.11
Wesen : Vampir
L o v e l y . m o m e n t :


BeitragThema: Anna   Do Okt 13, 2011 3:47 am

FÜGE HIER DEN NAMEN DEINES CHARAKTERS EIN




Allgemeine Fakten


Anna │ 16 (Für Vampire: äußerliches - und Verwandlungsalter)│26. Juli 1840 │ Vampir


1.66m│ normal mit einem asiatischem Hauch │ schwarz │ braun │ hat keinen richtigen Nachnamen

Charakter


Wesen:
Vampir

Verwandelt von und wann ? :
1840

Charakter:
[iEigentlich ist Anna ein total umgänglicher Mensch. Sie versteht es, ihre Opfer zu umgarnen, kann aber auch sehr freundlich zu den Menschen sein. Jedoch sollte man sie nicht zu sehr reizen, dann wenn sie wütend wird, dann ist nicht gut Kirschen zu essen mit ihr. Außerdem arbeitet sie gern alleine und hat ungerne Komplizen][/i]

Vorlieben:
-- Essen bzw jagen
-- ihre Familie
-- das Vampirleben
-- Jeremy
-- das Leben in Mystic Falls
-- die Nacht
-- Vollmond


Abneigungen:
-- Vampirjäger
-- Vampire, die auf menschliches Blut verzichten
-- Eisenkraut
-- Damon
-- Katherine
-- Der Gründerrat


Stärken:
-- kann gut zuhören
-- einfühlsam
-- diszipliniert
--warmherzig
-- Vampirwissen


Schwächen:
-- Jeremy & sein Blut
-- Menschenblut
-- Eisenkraut
-- ihr Vampir Ic
-- ihre Unsicherheith


Fähigkeiten und Gaben:
-- anderen Träume schicken
-- Gedankenlesen
-- verschärfte Sinne


Wie steht dein Charakter zur Liebe?
Anna verliebt sich nur langsam in jemanden und vertraut auch keinem so schnell. Jedoch will sie auch keinem weh tun und schützt ihre Liebsten vor sich selbst. Sie ist sich noch sehr unsicher in manchen Dingen.


Lebenslauf

Familie:

Mutter:
Pearl │ um die 200 Jahre │ Vampir │ sehr gut

Biographie:
Anna räkelte sich unter ihrer Bettdecke. Das kratzige Unterkleid klebte ihr am Körper, doch es störte sie nicht. Sie Sonne zwänge sich durch die Ritzen des Fensterladens. Es würde ein wundervoller Tag werden. Das junge Mädchen stand auf. Draußen wartete schon ihre Mutter auf sie. Die nahm sie lächelnd in die Arme. Anna konnte nicht sagen, dass sie mit ihrem Leben unzufrieden war. Im Gegenteil. Es war einfach himmlisch. Ihr Vater, der vor einigen Jahren gestorben war, hinterließ viel Geld und ihre Mutter war kein knauseriger Mensch. Das hieß für Anna: Luxus, Luxus, Luxus. Und das freute sie. Sehr sogar. Das Frühstück heute war wirklich prickelnd. Bald würde Katherine vorbeikommen, eine Freundin von ihrer Mutter. Sie hatte gesagt, sie würde ihnen helfen. Anna fragte sich wie sie das wohl anstellen wollte, doch sie wollte sich nicht großartig den Kopf darüber zerbrechen. Es würde schon alles gut werden. Endlich klingelte die Türglocke. Annas pinkes Musselinkleid schliff über den Boden. Sie liebte diesen Klang. Da öffnete einer der Diener die Tür und Anna ging in einen Knicks. „Ach es ist schön wieder hier zu sein.“, meinte Katherine als sie durch die Tür trat. Anna stand wieder auf und folgte den beiden Frauen mit einigem Abstand. Als sie alleine in einem der vielen Zimmer saßen, kam Katherine auf den Punkt. „Ich sagte, ich wolle auch helfen. Wollt ihr meine Hilfe denn auch?“, fragte sie genauer nach. Pearl und Anna nickten. „Guut.“, meinte Katherine und ihre Gesicht nahm komische Formen an. Kurz darauf stürzte sie sich auf Pearl. Anna fing an zu kreischen, doch da wurde sie auch schon angefallen. Sie war so schwach, dass sie eigentlich keine Ahnung hatte, was ihr passierte, doch dann schmeckte sie etwas an ihren Lippen und sie trank es, aus purer Verzweiflung. Und mit jedem Schluck wurde sie kräftiger und kräftiger. Da sah sie wieder alles klarer und klarer. Ihre Mutter stand neben Katherine und lächelte sie an. „Gleich hast du es geschafft, meine Tochter.“, meinte sie. Da ging Katherine auf sie zu und brach ihr das Genick.
Eine Weile später wachte sie wieder auf. Und fühlte sich hungrig. Ihre Mutter hielt ihr eine Tasse hin und gierig schlürfte sie den Inhalt. Es war Blut. Zwar kein recht frisches mehr aber dennoch.

Liebes Tagebuch,
morgen werden wir wegziehen. Miss Katherine will uns mitnehmen, aber ich weiß nicht genau wohin. Sie sagt, sie hat viele Ziele. Irgendwie freut mich das ein wenig. Vor allem mein Leben hat sich grundlegend geändert in der letzten Zeit. Kein Mensch ist mehr sicher vor mir. Meine Mutter hält mich den grossteil der Nacht eingesperrt. Am Tage können wir noch nicht hinaus, aber Katherine meint, sie besorgt etwas für uns. Sie selbst kann es. Ich denke, es liegt an dem Ring an ihrem Fingern, den sie nie abnimmt. Gestern Nacht durfte ich wieder jagen. Es ist einfach himmlisch das frische Blut zu spüren. Ich liebe es einfach. Ich würde es nie nie wieder hergeben. Dennoch bin ich gespannt auf den Rest meines, nun unsterblichen Lebens. Unsterblich, das meint zumindest Katherine. Ich kann mir das nicht vorstellen. Ich glaube es erst, wenn ich über hundert bin! Oh, Mutter ruft. Katherine hat etwas für uns. Vielleicht einen Ring.
Bis später!
Anna

Tatsächlich erhielten Anna und ihre Mutter Pearl an diesem Tag jeder einen Ring, mit denen sie im Sonnenlicht gehen konnten und so zogen sie mit Katherine durch das Land. 7 Jahre später kamen sie nach Mystic Falls, wo Pearl eine Apotheke eröffnete, jedoch kamen Anna und Pearl alleine. Katherine meinte, sie würde später nachkommen. Und das tat sie. Nach einem Jahr kam sie und die Salvatores nahmen sie auf. Die beiden Söhne der Familie waren hingerissen von ihr und Katherine spielte mit ihnen ein Spiel, wie sie es liebte zu spielen. Und sie verwandelte die Brüder. Doch dann flogen sie auf. Die Bewohner von Mystic Falls erkannten die Bedrohung durch Vampire. Jonathan Gilbert, ein Liebhaber von Annas Mutter, brachte Pearl in die Kirche, wo sie für ewige Zeit mumifiziert wurde. Doch Katherine entkam. Sie holte Anna ab und brachte sie an einen sicheren Ort. Dann versorgte sich Anna über die Jahre selbst. Sie lebte erst viele Jahre in absoluter Abgeschiedenheit als Rabe. Nur zum täglichen Essen verwandelte sie sich, damit sie Kraft hatte. Das Fehlen ihrer Mutter hatte ein tiefes Loch in ihr Leben gerissen. Sie wusste weder ein noch aus. Als dann die Jahrhundertwende gekommen war, beschloss sie, wieder als Wesen im menschlichen Körper durch die Welt zu wandern. An Geld oder ähnlichem mangelte es ihr nie und sie begann, dasselbe Spiel zu spielen, wie Katherine. Doch irgendwann merkte sie, dass es nicht das Richtige war. Zu dieser Zeit begann sie, alles über Mystic Falls und das Grab unter der Kirche herausfinden zu wollen. Und sie hatte Glück. Viel Glück. Sie fand viele alte Fakten über die Geschichte damals und sie studierte sie alle. Irgendwann begann sie Mystic Falls zu beobachten. Tag und Nacht, ohne entdeckt zu werden. Hauptsächlich als Rabe. Als Stefan und Damon auftauchten, wusste sie schon alles. Über den Kristall, über das Grimoire. Sie hoffte, dass Damon sie im Geheimen zum Stein führen würde und er tat es. Jedoch beging er einen dummen Fehler, der Anna im Herzen wehtat. Jedoch gab es immer noch das Grimoire und dazu brauchten sie Jonathan Gilberts Tagebuch. Sie wusste auch, dass sie Komplizen brauchte. So verwandelte sie ihren derzeitigen Freund Ben. Auch Logan Fell wurde von ihr verwandelt. Er könnte ihr vielleicht nützlich werden, doch das wurde er nicht. Anna arbeitete schon immer allein, so half ihr auch ihr Freund Ben wenig. Sie versuchte eine Freundschaft mit Jeremy Gilbert aufzubauen, doch es half wenig. Doch zum Tagebuch kam sie schlussendlich doch.




User Fakten

Zweitcharaktere:
Elena, Alaric

Dein Geburtstag:
18

Wie hast du zu uns gefunden?
Gründerin

Regeln gelesen?
angenommen

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Anna
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Anna wills jetzt wissen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire diaries - Love never ends :: Eintritt in die bissige Welt :: Vampire-
Gehe zu: